Die Feuerwächter

Wir, die Kinder der Wochenendakademie, waren am 16. November 2019 in der Feuerwache West, die sich in Plagwitz befindet. Dort haben wir den Feuerwehrmann Tommy Schlott kennengelernt. Er hat uns einiges über seinen Beruf erzählt und wir haben auch vieles erlebt. Während wir da waren, wurde zwei Mal der Alarm ausgelöst. Beim ersten Mal hatte sich jemand ausgeschlossen und wusste nicht, ob er den Herd ausgemacht hatte und beim zweiten Mal wurde in einem Supermarkt durch eine Baustelle der Rauchmelder aktiviert. Währenddessen der Alarm ausgelöst wurde, sind die Feuerwehrleute in die Autos gesprungen und wir sind mit Tommy in der Wache geblieben. Dort haben wir eine 75 Kilogramm schwere Puppe drei mal elf Meter hin und zurück gezerrt bzw. geschoben. Das war eine Übung, damit wir mal wissen, wie schwer ein bewusstloser Mensch sein kann. Wir haben aber auch Klimmzüge gemacht und Feuerwehrliegestütze. Außerdem hatten wir das Löschgruppenfahrzeug von innen angeschaut. Wir durften sogar die Ausrüstung der Feuerwehrleute anlegen. Am coolsten fanden wir die Übung, wo man an einer Seilbahn über den Fluss rutschen musste. Aus Sicherheitsgründen durften wir aber leider nicht rutschen. Tommy sagte, wir wären eine sehr tolle Gruppe die viele Fragen stellt, das freute ihn sehr! Uns ist bei dem Ausflug bewusst geworden, wie wichtig der Beruf Feuerwehmann ist!

Bericht von: Helene, Ludwig, Viktor & Helene

Text entstanden beim Besuch von Volly Tanner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.